Wir Botschafter/innen

Mit der Saison 2016/17 beginnen wir hier mit kleinen Portraits unserer Mitglieder. Einige Vorstandsmitglieder der Bochumer Botschaft machen den Anfang. To be continued… 

dav
PEKO ist Journalist und Schriftsteller unter dem bürgerlichen Namen "Peter Korneffel". Er ist Spezialist für Alexander von Humboldt, Lateinamerika und Berlins Craft Bier Szene. Zum VfL fand der gebürtige Münsteraner unumkehrbar im Jahr 1979 beim erstmaligen Besuch des neuen Ruhrstadions. 2008 zog er nach Berlin, entdeckte bald die Bochumer Botschaft und ist heute Sprecher des Vorstands.
EVA, Erfolgs- und Schönwetterfan, der sonst nur Länderspiele mit deutscher Beteiligung verfolgt, ist seit ungefähr 2010 in Berlin dabei. Sie findet, dass Blau und Weiß ihr sehr gut stehen und mag auch daher den BVB nicht besonders. Schlimmster Moment bei der Bochumer Botschaft: Zu merken, dass Blau und Weiß an den anderen auch nicht übel aussehen. Schönster Moment: Jedesmal, wenn sie nicht mit Jägermeister auf ein Tor anstoßen muss.
BENNY, im Westfalenland zuhause, in Berlin seit 2003 lebend. Stellte anno 2006 sein Wohnzimmer Freunden und wildfremden Menschen zur Verfügung, um dort die Idee der Bochumer Botschaft zu auszuhecken. Er ist seit seinem 6. Lebensjahr VfL´er. Erst aktiv in der F-Jugend, musste aber einsehen, für den Verein keine echte Verstärkung zu sein, die sofort weiterhalf. Seitdem unterstützt er den VfL als Fan nur noch passiv. Als fortschrittlicher Atheist glaubt er dennoch an den VfL und hängt konservativ an den guten alten Zeiten, die er zum Glück erleben durfte.
STEFANs Hang zur Dramatik erklärt zwar ganz gut, aber nur zum Teil seine Liebe zum VFL. Nach einer Kindheit in einer Familie von Kölnfans entsagte er (verständlicherweise) lange dem Fußball. Bis zu seinem Studium. 1997. In Bochum. Der Rest ist Geschichte. Oder Drama. Seit 2005 in Berlin, wurde er erst 2014 Mitglied der Botschaft, weil er ihr nach dem Umzug ins Junction Cafe einfach nicht mehr aus dem Weg gehen konnte. Seit 2016 ist er Teil des Vorstands und seit Anfang 2017 Vater des allerjüngsten Mitglieds der Botschaft. Das arme Kind hatte keine Wahl und wird dann wahrscheinlich irgendwann aus Trotz Kölnfan…
THORSTEN, gebürtig aus Stuttgart, ist schon seit seiner Kindheit aus kaum nachzuverfolgenden Gründen VfL-Fan und wusste sich schon damals gegen die rot-weiße Übermacht aus dem Schwabenland zu verteidigen. Glücklicherweise konnte Bochum in dieser Zeit mehrere – zum Teil sehr hohe - Auswärtssiege im damaligen Neckarstadion feiern (4:0, 4:2, 2:1). Im Sommer 2014 zog es Thorsten beruflich nach Berlin; nur kurze Zeit später suchte er das erste Mal die Bochumer Botschaft im Junction Café auf. Seit knapp zwei Jahren kümmert sich „Thorti“ als aktives Vereinsmitglied des VfL und als bekennender BOKENNER um die Mitgliederverwaltung und Finanzen unseres Berliner Fanclubs und freut sich über jedes Neumitglied, damit die Bochumer Botschaft in naher Zukunft der größte Fanclub des VfL Bochum 1848 werden kann.
BOBBY wurde 1959 im brandenburgischen Seelow geboren. Mit seiner langjährigen Lebensgefährtin erfreut er sich dreier schon erwachsener Kinder. Er ist Bereichsleiter für Außen- und Grünanlagen der Rewe Group in Berlin und Brandenburg. Durch Verwandtschaft in Bochum wurde er früh zum VfL-Fan und konnte nach der Wende endlich auch Heimspiele im Westen besuchen. Im Rahmen der Aktion "Wir brauchen dich!" trat er 2015 dem Vfl-Bochum bei. Beim „Auswärtsspiel“ bei Union Berlin entdeckte er die Bochumer Botschaft: „Die Gesänge waren nicht zu überhören und die tollen Fan-Schals nicht zu übersehen!“ Seither ist er ein aktives Mitglied beim VfL und in der Botschaft in Berlin.