Freitag auswärts bei Schnatti

JA, JA und nochmals JA! War das ein wichtiger Sieg am vergangenen Freitag. Für die Tabelle, für die Mannschaft und vor allem für die gebeutelte Seele des gemeinen VfL Fans. Das Spiel der Manschaft war zu Beginn nicht wirklich besser, aber man hat nach dem Ausgleich deutlich sehen können, was ein echter Heimvorteil so alles bewirken kann. Die Fans haben den Ball förmlich ins Tor geschrien. So soll es sein 🙂

In dieser Woche wurde neben dem neuen Trainer Robin Dutt auch der Nachfolger von Wilken Engelbracht vorgestellt. Ilja Kanzig ist ab sofort neuer Finanzvorstand und Sprecher des Vorstands. Ob der Wechsel von einem gebürtigen Bochumer, der entgegen rein wirtschaftlicher Interessen den Vertrag mit der Fiege -Brauerei verlängert hat, hin zu einem Befürworter der 50+1 Regel positiv zu beurteilen ist, darf zumindest bezweifelt werden…

Das erste Spiel unter dem neuen (mittlerweile vierten) Trainer führt die Bochumer nach Heidenheim. Der FC hat sich nach mäßigem Saisonstart zuletzt vor allem zu Hause stabilisiert. Die letzten fünf Heimspiele konnten allesamt gewonnen werden. Auf der rechten Außenbahn ist das Heidenheimer Urgestein Marc Schnatterer gesetzt. Im Angriff könnte „VfL-Schreck“ John Verhoek zum Einsatz kommen. Der VfL hat die Möglichkeit mit einem Sieg in der Tabelle an den Heidenheimern vorbei zu ziehen. 

Freitag, 16.03.2018: 1. FC Heidenheim – VfL Bochum, 18:30 Uhr, Junction Café