Ostersonntag 3 Punkte im Nest?

Wieder einmal stand die Null. Wieder einmal leider auf beiden Seiten 🙁 Hätten Wurtz oder Quaschner… ach lassen wir das lieber. Durch das fünfte Unentschieden in Folge hat sich der Abstand auf die Abstiegsränge von 8 auf 4 Punkte halbiert. Umso wichtiger wird am Ostersonntag das Heimspiel gegen Greuther Fürth, bedenkt man, dass danach die schwere Auswärtspartie bei Eintracht Braunschweig ansteht.

Das Paradoxe an der momentanen Tabellensituation ist, dass der VfL auch nur 2 Punkte vom 7. Tabellenplatz entfernt ist, den aktuell der 1. FC Heidenheim belegt. Mehr als die Hälfte der Liga befindet sich im Abstiegskampf. Erfreuliche Nachrichten gibt es zurzeit aus dem Lazarett. In Heidenheim hat Thomas Eisfeld nach monatelanger Zwangspause sein Comeback gefeiert. Gut möglich, dass er gegen Fürth wieder als Joker von der Bank eingesetzt wird.