Alle Beiträge von BM

Einen schönen Sommer 2018!

Die Bochumer Botschaft wünscht allen Mitgliedern, Freundinnen und Freunden einen schönen Sommer. Zu WM-Spielen (v.a. der deutschen Nationalmannschaft) treffen wir uns auch in der „Spielpause“ im Junction Café, Berlin-Kreuzberg. Kommt vorbei! Glückauf!

 

 

Freitag in Fürth *** News zum Spiel bei Union Berlin und der gemeinsamen Anreise per Schiff

Es war wohl weniger göttliches Glück, am Freitag den 13. gegen die „Roten Teufel“ den vierten Sieg in Folge eingefahren zu haben. Es war vor allem eine überwiegend überzeugende Leistung des VfL gegen die nun kurz vor dem Abstieg stehenden Kaiserslauterner. Unsere 30 Liter Freifiege (auf keinen Fall zu verwechseln mit „Fiege frei“) waren schon vor der Halbzeit leer (Danke an Angie und ihr Team!) und es ist endlich wieder richtig gute Stimmung in der Bude. In der „Robin-Dutt-Tabelle“ (seit dem Wechsel des Trainers) steht der VfL nun auf Tabellenplatz 1.

Mit einem Sieg am Freitag bei den Fürther „Kleeblättern“ könnte der VfL sogar in der „richtigen“ Tabelle Platz 4 erreichen. Allerdings stehen die Fürther in der Dutt-Tabelle auch auf Rang 3. Aber es ist eben eng und alles möglich in dieser verrückten zweiten Liga in dieser Saison. Hoffnungen auf Platz 3 am Ende dürfen sein, auch wenn sie angesichts des Abstands auf Kiel mit 6 Punkten und noch mehr Toren wohl nur durch eine Fortsetzung der Siegesserie bis Saisonende einigermaßen realistisch sind. Beim VfL könnten Danilo Soares und Thomas Eisfeld nach ihren Sperren wieder zum Einsatz kommen, hinter Jan Gyamerah steht noch ein Fragezeichen.
Freitag in Fürth *** News zum Spiel bei Union Berlin und der gemeinsamen Anreise per Schiff weiterlesen

Samstag in Sandhausen und weitere Infos

Es bleibt das Kernproblem dieser Saison. Wer nur ein Tor schießt, hat eine geringere Wahrscheinlichkeit, das Spiel zu gewinnen. Auch gegen Holstein Kiel reichte das 1:0 und eine gute erste Halbzeit nicht aus. Mit dem Remis vom Samstag verweilt der VfL nun auf dem 15. Tabellenplatz.

 Samstag in Sandhausen

Am nächsten Samstag muss der VfL zum SV Sandhausen, der defensiv eine alles andere als sandig-poröse Festung ist. Es spielt die beste Defensive (24 Tore) gegen die schlechteste Offensive (22 Tore). Auch schon in der Vergangenheit waren Spiele des VfL in der „Stadt“ nahe Heidelberg nicht gerade Festivals der Tore: In der Gesamtbilanz aller 5 Spiele steht es nach Toren 2:2. Robin Dutt wird vermutlich weiter auf sein bisheriges Gerüst setzen. Allerdings muss er im defensiven Mittelfeld umbauen. Zumindest Anthony Losilla wird wegen seiner Gelbsperre nicht dabei sein. Robert Tesches Einsatz ist derzeit fraglich, er hat Rücken.

Samstag in Sandhausen und weitere Infos weiterlesen

Nach dem Doppelrauswurf: Freitag gegen Darmstadt

Verlieren wir besser nicht so viel Worte, wie der VfL aktuell Punkte. Nach vier Niederlagen in Folge ist der VfL Bochum 1848 Schlusslicht der Rückrundentabelle und befindet sich auch in der Gesamtschau ordentlich fett im Abstiegskampf. In den letzten Tagen überschlugen sich dann wieder einmal die Ereignisse. Sportvorstand Christian Hochstätter und Trainer Jens Rasiejewski mussten gehen. Es übernehmen Sebastian Schindzielorz und (vorerst) Heiko Butscher. Es ist zu hoffen, dass dies die Wende bringt beim bevorstehenden Heimspiel gegen Darmstadt 98,  einem Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt.

Freitag, 09.02.2018, 18:30 Uhr, VfL Bochum – SV Darmstadt 98, Junction Café 

 

Montag gegen Bielefeld

Am Dienstag war ein irgendsoein Fußballspiel. Irgendwelche Ruhrpott-Vereine gegeneinander. Der Verein mit Heimrecht hatte stimmungs- und leistungsmäßig aber ein Auswärtsspiel. Die eigentliche Auswärtsmannschaft hat das Spiel 2:0 gewonnen.

Aber die eigentliche Heimmannschaft, die im Übrigen Vorletzter in der Chancenverwertungstabelle der Zweiten Liga ist, trifft nun wegweisende personelle Entscheidungen. Felix Bastians geht (wie bekannt) nach China, Dimitrios Diamantakos wechselt zum FC St. Pauli, Vangelis Pavlidis und Jannis Serra (BvB) tauschen auf Leihbasis vorläufig die Trikots.

Montag gegen Bielefeld weiterlesen

Zur aktuellen Lage beim VfL

Liebe Mitglieder des Fanclubs Bochumer Botschaft, liebe VfL-Fans in Berlin und Umgebung,

wir haben ein neues Jahr! Als Vorstand eures VfL-Fanclubs in Berlin wünschen wir euch allen ein frohes, gesundes und glückliches neues Jahr. Wir hoffen, dass wir auch 2018 wieder so zahlreich im Junction Café zusammenkommen und spannende und erfolgreiche(re) Spiele unseres VfL verfolgen können.

Was uns zu einem weiteren Grund für diesen Sondernewsletter führt: Wie die meisten von euch mitbekommen haben, sind über den VfL (spätestens) mit den personellen Veränderungen kurz vor Weihnachten „stürmische Zeiten“ angebrochen. Nach der an sportlichen Maßstäben gemessen unterdurchschnittlichen Hinrunde steht der VfL auch in der Außendarstellung abseits des Fußballplatzes schlecht dar. Die öffentliche Diskussion um das Verhältnis von und der Umgang zwischen Felix Bastians und Christian Hochstätter, die Rücktritte von Frank Goosen und Matthias Knälmann aus dem Aufsichtsrat und nicht zuletzt der angekündigte Rückzug von Finanzvorstand Wilken Engelbracht sind hierfür die wesentlichen Auslöser.

Zur aktuellen Lage beim VfL weiterlesen

Montag bei St. Pauli *** Glückauf für 2018

Es war wieder diese verflixte siebte Spielminute. Doch in lässig-zynischer Erwartung des ernahenden Regensburger Tores passierte das Unerwartete. Robbie Kruse schoss das 1:0 und dabei blieb es. Der VfL hatte diesmal die Sportskameraden Mörtel und Ziegel aufgestellt und beendete so mit dem zweiten Sieg in Folge die Hinrunde, wenn auch nur mit einem Tor Abstand, doch noch in der oberen Tabellenhälfte. Nur noch schlappe neun Punkte zum Aufstiegsplatz, aber leider auch nur sechs zum Gegenteil. 

Montag bei St. Pauli *** Glückauf für 2018 weiterlesen

Samstag in Regensburg

Eine sehr lange Zeit ist es uns nicht mehr gelungen, einen Trainer zu feuern. Also nicht den eigenen, sondern den des Gegners. Nachdem der VfL gegen Union Berlin wieder einmal früh in Rückstand geriet, glaubte auch niemand mehr an einen Sieg. Doch nach einer endlich mal druckvollen zweiten Halbzeit konnte sich der unser Club – wie es fußballneudeutsch so oft heißt – mit einem 2:1 für seine Leistung „belohnen“. In der Heimtabelle stehen wir nun sogar auf Platz 5. So musste Bochum nicht in den Keller und Keller muss raus aus Berlin. Schon spekulieren einige, dass Jens R. vielleicht zur Winterpause durch Jens K. ersetzt werden könnte. 

Samstag in Regensburg weiterlesen

Det jeht do ja nich – Sonntag gegen Union Berlin

Auch mit einer diesmal etwas weniger experimentellen Aufstellung kam der VfL in Aue nicht über ein 1:1 hinaus. Dabei musste er, wie kicker.de erkannte, schon im sechsten Pflichtspiel einen frühen Gegentreffer kassieren, darunter sogar viermal exakt in Minute 7. Das Gute ist: Der VfL hat nun seit vier Spielen nicht mehr verloren und in diesen Spielen nur zwei Tore kassiert. Das Schlechte ist: Hilft alles nix. Dennoch sind wir nur noch ein einziges Tor vom Relegationsplatz entfernt. In Richtung Dritte Liga wohlgemerkt.

Det jeht do ja nich – Sonntag gegen Union Berlin weiterlesen

Samstag in Braunschweig, Dienstag zum Pokal nach Paderborn

Nach  einer turbulenten Woche mit historischer Mitgliederversammlung, Trainerrauswurf, Kapitänsuspendierung und anschließender öffentlicher Schlammschlacht über Vorstandssöhne, Butter in Nudeln und Anreisen im Regionalexpress ist mit dem wichtigen 2:0 gegen Sandhausen wieder einigermaßen Ruhe eingekehrt beim VfL. Felix Bastians ist wieder im Training und das Interims(??)-Trainergespann Jens Rasiejewski und Heiko Butscher macht den Eindruck, dass sie wissen, was sie tun.

Nun steht ein Doppelauswärtsauftritt bevor. Erst am Samstag in Braunschweig und dann am Dienstag in der zweiten Runde des DFB-Pokal beim SC Paderborn. Da beide Clubs in quasi zeitlich-historischer Nähe etwas gemeinsam haben, gibt es in diesem Doppelspielnewsletter wieder ein kleines Bilderrätsel. Gesucht wird ein Satz, der diese Gemeinsamkeit benennt. Es geht dabei nicht um eine exakte Formulierung, aber alle Elemente des nachstehenden Bildes sollten sinngemäß berücksichtigt werden. Wer als Erste/r die richtige Lösung an info@bochumer-botschaft.de schickt, bekommt bei einem der beiden Spiele ein Freigetränk. Und natürlich Ruhm und Ehre.

Bevor es zum eigentlichen Thema geht, noch ein besonderes Schmankerl für Berliner VfL-Fans. Dass der gemeine Schalker oft nicht die allerhellste Kerze auf der Torte ist, dürfte bekannt sein. Aber hier ein besonders dummes Exemplar eines Schalkers auf Sightseeing in Berlin.

Samstag in Braunschweig

Am Wochenende geht es zum Auswärtsspiel gegen unseren südlichen Tabellennachbarn nach Braunschweig. Die Bilanz an der Hamburger Straße ist ernüchternd. 11mal konnte der Verein gewinnen, der die Red-Bull-Ursünde begangen hat und bereits 1973 das Jägermeister-Logo zum Vereinslogo machte und so Trikotwerbung „legalisiert“ hat. Der VfL konnte dort nur 5mal gewinnen, zweimal endete das Spiel mit einem Remis. 

Es werden einige von uns nach Braunschweig fahren. Für Kurzentschlossene: Ob noch Platz auf dem Gruppenticket ist, müsste im Einzelfall (bitte schnelle Mail) geklärt werden. Natürlich kann jede/r aber auch mit eigenem Ticket mitfahren. Diejenigen von uns, die sich bereits zur gemeinsamen Anreise entschieden haben, werden am Samstag um 9:49 Uhr ab Berlin Hbf fahren (ICE über WOB Hbf, Umsteigen in einen Regio Ankunft in Braunschweig um 11:33). Die Abreise aus Braunschweig erfolgt um 16:59 Uhr, Rückkehr an Berlin Hbf um 18:25 (Rückfahrt ist ohne Umsteigen). In Braunschweig sind an den Tageskassen noch ausreichend Karten vorhanden. Den Eintritt für die Mitfahrer übernimmt der Fanclub. 

Dienstag in Paderborn

Und nach nur kurzer Erholung steht für Spieler und uns das Pokalspiel beim SC Paderborn (Achtung: 18.30 Uhr!) an. Die beiden Clubs standen sich bislang 12mal gegenüber, aber nie im Pokal. Das Kuriose: in der Hälfte dieser Spiele siegte eine der beiden Mannschaften mit 4 Toren auf der Habenseite. Das riecht nach einem 4:3 n.V. für den VfL. Die Gästetickets für dieses Spiel sind bereits ausverkauft. 

Samstag, 21.10.2017, 13:00, Eintracht Braunschweig – VfL Bochum, Junction Café

Dienstag, 24.10.2017, 18:30, SC Paderborn – VfL Bochum (POKAL), Junction Café